Meine Ziele

Ortsentwicklung

  • Attraktives Zentrum um den Marktplatz schaffen
  • Zusammenhalt stärken heißt auch unsere Vereine zu stärken
  • Entwicklungspotentiale von Mering erkennen und steuern
  • Baulandvergabe nach sozialen und umweltpolitischen Gesichtspunkten planen
  • Gewerbe und Infrastruktur fördern um Arbeitsplätze am Ort zu sichern
  • Ausbau Breitband, Glasfaser an jedes Haus

Soziales Mering

  • Kindertagesbetreuung weiterhin attraktiv gestalten – Angebote ausbauen
  • Bürgerschaftliches Engagement vertiefen, Ehrenamt stärken
  • Fairtrade-Town –  Beschaffung fair gehandelter Waren/Dienstleistungen in Mering
  • Neue Wege für sozialen Wohnungsbau gehen
  • Barrierefreiheit überall im Ort herstellen, sowohl baulich als auch digital
  • Ein soziales Mering muss ein umweltbewusstes Mering sein

Bürgerbeteiligung

  • Schaffung einer Mitspracheplattform für alle Bürgerinnen und Bürger
  • Themenbezogene Arbeitskreise als Bürgerwerkstatt
  • Leitbild für Bürgerwerkstatt
  • Eigenes Budget für Bürgerwerkstatt
  • Ihr direkter Draht zum Mitgestalten

 

Meine Ziele im Detail

Als Bürgermeister werde ich eine optimale Kinderbetreuung sicherstellen!

Bild: colourbox

Fehlende Plätze in der Kinderbetreuung sind seit vielen Jahren Thema in Mering. „Der Mangel an Kita-Plätzen bedroht Existenzen“ titelt die Friedberger Allgemeine am 13. April 2019. Gleichzeitig ruft die Redakteurin dazu auf, Eltern und Kinder nicht im Regen stehen zu lassen.

Eine optimale Kinderbetreuung ist für Familien wichtig, sie ist für Eltern und Kinder wichtig, sie ist für mich wichtig.

Eine ausreichende, abwechslungsreiche und qualitativ hochwertige Betreuung unserer Kinder ist die beste Investition in unsere Zukunft!

Wie erreichen wir ein für Mering passendes Angebot?

  1. Vorausschauende Planung des Bedarfs an Krippen-, Kindergarten- und Hortplätzen auf Basis der Analyse von Geburten- und Zuzugszahlen.
  2. Frühzeitiger und stetiger Ausbau der Betreuungsmöglichkeiten. Keine Reaktion auf Engpässe, sondern vorausschauendes Gestalten.
  3. Enger und regelmäßiger Austausch mit Eltern, Einrichtungsleitungen und Elternbeiräten um gemeinsam den optimalen Weg in der Kinderbetreuung zu gehen.

Mering hat in Sachen Kinderbetreuung in den vergangenen Jahren bereits viel erreicht. Die Marktgemeinde steht dennoch vor großen Herausforderungen.

Als Bürgermeister werde ich dafür Sorge tragen, dass eine hervorragende Kinderbetreuung in Mering weiterhin einen hohen Stellenwert einnimmt. Folgende Ziele werde ich umsetzen:

  • Genügend Betreuungsplätze in allen Bereichen der Kindertagesbetreuung, auch während der Ferienzeit,
  • Neue Betreuungsformen schaffen, bestehende Konzepte ausbauen. Eltern sollen nicht nur irgendeinen, sondern genau den passenden Platz für ihr Kind finden.
  • Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Trägern, damit Eltern aus einem abwechslungsreichen und modernen Betreuungsangebot wählen können und
  • die Verbesserung von Anstellungs- und Betreuungsschlüsseln in den Kindertageseinrichtungen. Denn Mering soll sowohl für die Kinder als auch für das Fachpersonal attraktiv sein.

Mein Ziel: Ein familien- und kinderfreundliches Mering!

 


Als Bürgermeister werde ich eine Bürgerwerkstatt ins Leben rufen!

Bürgerbeteiligung und Transparenz sind mir wichtig; nicht nur auf dem Papier, sondern als gelebte Realität.


Mitmach-Gemeinde Mering

Mering wird zur „Mitmach-Gemeinde“! Dazu werde ich eine Bürgerwerkstatt ins Leben rufen.

Ziele der Bürgerwerkstatt sind es:

  • die selbständige Beteiligung der Einwohner zu ermöglichen,
  • den Informationsaustausch zwischen Gemeinde und Einwohnern zu fördern,
  • das Zusammengehörigkeitsgefühl der Bürger und deren soziale Verantwortung für Mering zu stärken und
  • die politischen Prozesse transparent zu gestalten und dadurch die Akzeptanz von Entscheidungen zu erhöhen.

Aber was ist eine Bürgerwerkstatt?

Eine Bürgerwerkstatt ist eine Einrichtung an der sich jeder Meringerund jede Meringerinaktiv beteiligen kann. Man muss nicht gewählt sein, man muss nicht Vorstand eines Vereins oder im Gemeinderat sein. Jeder kann sich einbringen.

Die Mitglieder der Bürgerwerkstatt treffen sich regelmäßig mit mir als Bürgermeister und werden von mir über aktuelle Entwicklungen und Vorhaben im Ort informiert. Sie haben die Möglichkeit, mir Rückmeldung zu geben und eigene Vorschläge einzubringen.


Bürgerwerkstatt: Informationsplattform und Gestaltungsraum

Die Bürgerwerkstatt ist nicht nur eine reine Informationsplattform. Sie gibt ihren Mitgliedern auch die Möglichkeit, Mering selbst mitzugestalten. Mitmachen ist das Ziel.

Dazu werde ich im Haushalt jährlich einen fünfstelligen Betrag für die Arbeit der Bürgerwerkstatt einplanen.

Dieser Betrag soll verwendet werden um gemeinsam mit Ihnen Mering zu gestalten.

Beispielsweise können Parkbänke, Spielplätze oder Geräte für das Freibad angeschafft werden. Möglich ist es auch das Geld für Veranstaltungen einzusetzen. Hier ist Kreativität möglich und gefragt.

Die konkreten Projekte die umgesetzt werden sollen, werden von der Bürgerwerkstatt erarbeitet, mit mir besprochen und von mir als Bürgermeister umgesetzt.